DHI-Technik2019-10-28T20:36:15+00:00

DHI-Technik

Was ist die DHI-Haartransplantationsmethode?

Die DHI-Technik (Direct Hair Implantation) ist in der Haartransplantationsbranche seit 2014 weit verbreitet. Bei dieser auch als “Stift-Technik” bezeichneten Methode werden Haarfollikel mit der FUE-Technik einzeln gesammelt und simultan eines nach dem anderen in den geöffneten Kanälen im Zielgebiet platziert. Dies geschieht mit Hilfe spezieller medizinischer, stiftartiger Geräte, die als “Choi” oder “Implanter” bezeichnet werden.

Dank des DHI-Stiftes können zur gleichen Zeit die Kanäle im Zielgebiet geöffnet und die Wurzeln transplantiert werden, was die Dauer, in der die empfindlichen Wurzelfollikel der Luft ausgesetzt sind, erheblich reduziert.

Wie wird die DHI-Technik angewendet?

Zunächst wird eine detaillierte Analyse Ihres Haares durchgeführt, um die Struktur Ihres Haares, dessen Qualität, Ihren potenziellen Haarausfall und die Haardichte im Spenderbereich zu bestimmen. Nun wird auf Grundlage dieser Analyseergebnisse die Anzahl der transplantierbaren Haartransplantate berechnet.

Anschließend wird Ihr Haar auf eine bestimmte Länge geschnitten und der Haaransatz entworfen und gestaltet.

Im nächsten Schritt wird die Spenderregion mit einem Lokalanästhetikum behandelt und der Nacken betäubt.

Danach werden die Haarfollikel mit Hilfe eines Mikromotors nacheinander entnommen. Diese Extraktionsmethode verhindert Schädigungen der Haut in diesem Bereich.

Nachdem die Transplantate entnommen sind, wird auf den Bereich, in den das Haar transplantiert werden soll, die lokale Anästhesie angewendet. Die Transplantate werden nun in die Implantatstifte eingesetzt und die Haartransplantation beginnt entlang der geplanten Haarlinie auf der Vorderseite, wo die Transplantate entsprechend der natürlichen Haar-Austrittspositionen eingesetzt werden. Auf diese Weise bleiben die vorhandenen Haare erhalten und der Pflanzvorgang wird schnell und effizient abgeschlossen.

Was sind die Vorteile der DHI-Technik?

  • Da zur geichen Zeit die Kanäle geöffnet und die Transplantate eingesetzt werden, sind die Haarfolikel kürzer der Luft ausgesetzt.
  • Ein dichteres und natürlicheres Transplantationsergebnis kann erreicht werden.
  • Durch den Einsatz des speziellen Gerätes wird die Wartezeit der Wurzeln verkürzt und hiermit das Risiko, unterdessen Wurzeln zu verlieren, minimiert.
  • Das verbleibende Haar wird nicht beschädigt. Die Methode kann auch bei Patienten angewendet werden, die sich in einem frühen Stadium des Haarausfalls befinden.
  • Der Heilungsprozess wird wesentlich verkürzt.

    Open chat